IEEE Germany Section

IEEE
News and Events

Detail

 

IEEE Germany Section Rundbrief 1/2018

Liebe Mitglieder der IEEE Germany Section,

 

ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute und viel Erfolg für das neue Jahr 2018, vor allem natürlich Gesundheit und viel Freude bei der Bearbeitung der bevorstehenden Aufgaben.

 

Das letzte Jahr 2017 war in Bezug auf die IEEE Germany Section durch vielseitige Aktivitäten auf Sektionsebene geprägt. Das Executive Committe der IEEE Germany Section hat sich zweimal im Kalenderjahr 2017 getroffen, zum einen im März an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg und zum anderen im Oktober beim VDE in Frankfurt. Leider wurde das letzte Jahr auch durch einigen Schriftverkehr mit Rechtsanwälten überschattet, die sich insbesondere mit dem Urheberrecht auseinandersetzen und es hier auf eine unserer IEEE Student Branches abgesehen hatten. Seit Ende 2017 hat die IEEE Germany Section eine eigene IEEE SIGHT (Special Interest Group on Humanitarian Technology) Group, die von Herrn Dr. Christoph Baer (U Bochum) mit Unterstützung der IEEE Germany Section gegründet und ab sofort vorübergehend geleitet.

 

Im März 2017 hat das IEEE R8 Meeting in Stockholm stattgefunden. Dabei haben sich Margaretha Eriksson (Schweden) als neuer R8 Director und das neue zusammengesetzte Operating Committee der IEEE R8 vorgestellt. Hier sei hervorzuheben, dass unser Kollege Ralph Kennel (TU München) neuer IEEE R8 Treasurer ist. Zusätzlich gehört auch unser Kollege Jan Haase (UniBw Hamburg) dem IEEE R8 Operating Committee als Chair des Professional Activities Subcommittee an. Weiterhin arbeitet Herr Dr. Andreas Koltes als Ad-hoc member für den Voluntary Contribution Fund dem IEEE R8 Operating Committee. Auch Herr Andreas Neumeier ist Mitglied des Action for Industry Teams der IEEE R8. Damit sind insgesamt im IEEE R8 Executive Committee inklusive meiner Person fünf Vertreter der IEEE Germany Section vorhanden, so dass Entscheidungen auf IEEE R8 Ebene zumindest ein wenig beeinflusst werden können.

 

Neben dem Treffen in Stockholm fand das zweite IEEE R8 Meeting im August 2017 in Sydney kurz vor dem IEEE Sections Congress 2017 statt. Der IEEE Sections Congress findet nur alle drei Jahre statt und bietet hunderten von Delegierten aus allen zehn Regionen die Möglichkeit, an mehreren Tagen an Arbeitssitzungen, Diskussionsrunden zu speziellen Themen und an Networking-Veranstaltungen teilzunehmen. Ziel des Sections Congress ist es in der Hauptsache, den Delegierten die Nutzung der IEEE Resourcen zu erläutern, um ihre Führungsqualitäten als Freiwillige zu verbessern. Auch hatten sich die beiden Kandidaten, Jacek Zurada (Louisville, Kentucky, USA) und Vincenzo Piuri (Milano, Italy) für die Position des IEEE President-Elect 2018 vorgestellt. Leider wurde keiner der beiden zum IEEE President-Elect 2018 gewählt, sondern der durch Petition nachträglich nominierte José M.F. Moura (Pittsburgh, Pennsylvania, USA).

 

Wie Sie sicherlich den letzten Ausgaben des IEEE Spectrum und dem Supplement theinstitute entnommen haben, gibt es seit September 2017 das IEEE Vienna Office. Die IEEE Germany Section hatte hier auch schon erste persönliche Gespräche mit Frau Dr. Clara Neppel, der Leiterin des IEEE Vienna Office. Welche konkreten Hilfestellungen das IEEE Vienna Office für die IEEE Germany Section und unsere Mitglieder geben kann, wird sich in den kommenden Jahren zeigen.

 

Ich würde mich freuen, wenn Sie bei aufkommenden Fragen zunächst unsere IEEE Germany Section Website unter www.ieee.de besuchen würden. Dort finden Sie Information zu den einzelnen Mitgliedern des ExCom der IEEE Germany Section, die Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen werden.

 

Nochmals alles Gute für das kommende Jahr 2018.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Prof. Dr. Ingo Hahn